Seminare, Tagungen und Messen Details

Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

23.6.2018 in Dortmund

Fortbildung zum Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen und Äußerungen bei Ferienfreizeiten

Eine Schulung für Teamer*innen

am 23. Juni 2018

Schulungsort: AWO Unterbezirk Dortmund

Klosterstr. 8-10 , 44135 Dortmund

von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Eine Veranstaltung des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesjugendwerk der AWO e.V.

Populistischen und extremen Äußerungen begegnet man im Alltag, in der Freizeit und im Internet immer wieder. Sie verursachen häufig Unsicherheiten, zumal die Übergänge häufig fließend sind. Begegnet man solchen Bemerkungen mit Ignoranz oder ist es besser, sich klar zu positionieren und eine Auseinandersetzung oder sogar einen Streit zu riskieren? Und wie sind eigentlich die rechtlichen Rahmenbedingungen z.B. in Bezug auf die Sanktionierungsmöglichkeiten gegenüber solchen Äußerungen?

Auch bei den Ferienfreizeiten unterschiedlicher Träger mehrten sich in den letzten Jahren Situationen, in denen sich die Teamer*innen mit vorurteilsbeladenen Aussagen konfrontiert sahen. Weil wir als BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. uns klar gegenüber rechtspopulistischen sowie antidemokratischen Tendenzen und Äußerungen positionieren, sind wir der Meinung, dass unsere Teamenden bei solchen Statements nicht wegsehen sollten. 

Um den Umgang damit zu trainieren, führen wir deshalb am 23.06.2018 eine Schulung zu genau diesen Themen durch und laden Freizeitteamer*innen unserer Mitgliedsverbände herzlich dazu ein.

Als Referent*innen konnten wir mit Felicia Köttler und Peter Römer zwei ausgewiesene Expert*innen gewinnen. Felicia Köttler ist als freiberufliche Sozialpädagogin unter anderem für die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus in Köln und für die mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus in Münster aktiv. Darüber hinaus hat sie über viele Jahre für verschiedene Träger Bildungsfahrten und Ferienfreizeiten geteamt. 

Der Historiker Peter Römer engagiert sich seit vielen Jahren in antirassistischen Projekten und arbeitet für den Geschichtsort Villa ten Hompel in der Jugend- und Erwachsenenbildung. 

Beide haben viel Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Argumentationstrainings und werden den Tag medienkompetent, partizipativ wie auch vielseitig gestalten.

Die Schulung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich formlos per Email an unter: anmeldung@bundesforum.de.